Till Westermayer (tillwe) wrote,
Till Westermayer
tillwe

Nachruf: Gerburg Treusch-Dieter

In der Telepolis ist ein Nachruf von Rudolf Maresch zum Tod von Gerburg Treusch-Dieter zu finden, der lesenswert ist. Ich selbst hatte in meinem Soziologiestudium dank einer gewissen Berlin-Freiburg-Konnektion einige wenige Male die Gelegenheit, Treusch-Dieter zu erleben. Sie gehörte zu denjenigen, die mit Vehemenz und Sturrheit dafür sorgten, in jeglicher Hinsicht seltsame Positionen immer wieder in den soziologischen Diskurs hineinzuholen. Ganz unabhängig davon, ob diese Positionen inhaltlich teilbar waren oder nicht: was sie damit auf jeden Fall erreichte, war das Auslösen von Denkprozessen und Verunsicherungen. Zuviel Verunsicherung mag einer wissenschaftlichen Disziplin auf Dauer schaden -- ein bißchen davon ist überlebensnotwendig. Für dieses notwendige Quentchen hat nicht zuletzt Treusch-Dieter gesorgt, und alleine schon deswegen ist es zu bedaueren, dass sie nun nicht mehr aktiv in den Diskurs eingreifen kann.

> Nachruf im Freitag (Oskar Negt)
> Nachruf in Telepolis (Rudolf Maresch)
Tags: soziologie
Subscribe

  • Wer hat wen beeinflusst?

    Ich habe mir sowas ja immer schon für soziologische Literaturverzeichnisse gewünscht (wer zitiert wen, wer baut auf wen auf ...) -- in etwas…

  • Visualisierungsmethoden im Überblick

    An der Universität St. Gallen (zusammen mit einigen anderen Hochschulen) läuft ein Projekt zum Thema Visualisierung, aus dem heraus unter anderem…

  • Prekäre Arbeit

    In der aktuellen Ausgabe der -- wenn ich auch nicht mit jedem Artikel übereinstimme -- auf jeden Fall unterstützungswürdigen Wochenzeitung Jungle…

Comments for this post were disabled by the author